Krank zum Personalgespräch?

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat ganz aktuell entschieden: Wer krank ist, darf die Einladung des Chefs zum Personalgespräch absagen.

Geklagt hatte ein Krankenpfleger, der während seiner Krankheit dreimal zu einem Personalgespräch in den Betrieb zitiert wurde. Nachdem er jedes Mal absagte, erhielt er eine Abmahnung. Zu Unrecht, so das BAG. Wenn der Mitarbeiter krankgeschrieben ist, ist er nicht verpflichtet, im Betrieb zu erscheinen, es sei denn, dies ist ausnahmsweise aus betrieblichen Gründen unverzichtbar und der Mitarbeiter ist dazu gesundheitlich in der Lage – was der Arbeitgeber im vorliegenden Fall nicht nachweisen konnte. Jedoch ist eine schriftliche oder telefonische Kontaktaufnahme in angemessenem Rahmen durchaus erlaubt.

BAG, Urteil vom 02.11.2016, 10 AZR 596/15

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.